Das Ziel von Sistrade® Qualitäts-Steuerung ist die durchgängige Qualitätsprüfung in der Produktionskette, angefangen bei der Prüfung der Rohstoffe, über Halbfabrikate bis hin zu den Endprodukten.

Die Einführung eines sachgerechten Regelwerks für Qualitäts- und Prozesskontrolle führt zu sinkenden Produktionskosten im Unternehmen. Sistrade® Qualitäts-Steuerung ermöglicht den Verantwortlichen die Analyse aller notwendigen Arbeitsschritte für einen Auftrag und die dafür verantwortlichen Mitarbeiter.

Prüfungen, die von den für Teilbereiche verantwortlichen Mitarbeitern durchgeführt werden, werden in der Applikation dokumentiert, und automatisch zugewiesene Abläufe werden mit diesen Prüfungen durchgeführt.

Wann immer der Verdacht einer Nicht-Übereinstimmung oder Zweifel an der Qualität besteht, kann der Verantwortliche Prüfungen mit dem gegebenen Material und den verfügbaren Geräten durchführen.

Mit der Möglichkeit der Nachvollziehbarkeit kann der Verantwortliche sehen was geprüft und getestet wurde bis zur Ursachenerkennung. Mit der Nutzung der Kalibrierungs-Möglichkeit, hält der Nutzer alle Kalibrierungen fest, die er mit dem Gerät ausgeführt hat, wer sie und mit welchem Gerät diese ausgeführt wurden. Es ist ebenso möglich die Historie der ausgeführten Kalibrierungen festzuhalten.

Sistrade® Qualitäts-Steuerung hilft Nicht-Übereinstimmungen zu managen, sie zu registrieren, ebenso ihre Entstehungen und ihre Ursachen. Das System übernimmt die Überprüfungskosten und Aufwendungen der Nicht-Übereinstimmungen, unterscheidet sie nach Kostenstellen und integriert diese in die Geschäftskonten.

Mit Sistrade® Qualitäts-Steuerung ist es möglich für die Technische Qualitätskontrolle für gefertigte Produkte ein Datenblatt zu definieren mit einem oder mehreren Qualitätsmerkmalen (die im Vorfeld festgelegt werden), das alle Testresultate festhält. Abhängig von den Benutzerrechten/Zugangsrechten für das Technische Datenblatt des Produktes, kann der Nutzer (oder nicht) auf alle Bereiche oder nur auf Teilbereiche zugreifen (Überschriften etc.). Ebenso sind verschiedene Datenblattversionen möglich.

HAUPTEIGENSCHAFTEN

  • Management von umgehenden und korrigierenden Handlungen;
  • Prüfungen und Tests;
  • Nicht-Übereinstimmungen;
  • Datenübernahme;
  • Kosten;
  • Qualitätsstandards für jeden Artikel;
  • Produktionsüberwachung;
  • Überwachung des Fehlerbestandes;
  • Kalibrierungsgeräte;
  • Überwachung der Technischen Datenblätter.

LERNEN SIE UNSERE SOFTWARE KENNEN

- Wir bieten komplette ERP-Lösung für Ihr Unternehmen -